Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1014) Brand in einem Sägewerk

    Wilburgstetten (ots) - Am Samstag (28.04.07), gegen 15.15 Uhr, wurde der Einsatzzentrale Mittelfranken ein Brand in einem Sägewerk in Wilburgstetten (Lkr. Ansbach) mitgeteilt. Beim Eintreffen der ersten Streife schlugen die offenen Flammen bereits aus den Fenstern der Werkhalle und der Dachstuhl war bereits teilweise eingebrochen. Die FFW Wilburgstetten und andere Wehren aus der Umgebung bemühten sich erfolgreich ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Gegen 17.30 Uhr war der Brand gelöscht. Bei dem Einsatz wurden drei Personen leicht verletzt. Zwei Mitarbeiter des Sägewerks, die den Brand entdeckt hatten, zogen sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Weiterhin klagte ein Feuwerwehrmann während des Löscheinsatzes über Kreislaufprobleme. Alle drei wurden vor Ort behandelt.

    Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen dürfte aber ein Schaden von mehr als 100000 Euro entstanden sein. Auch die Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen hat das Fachkommissariat der KPI Ansbach übernommen. Hier dürften die ersten Ergebnisse erst im Laufe der nächsten Woche vorliegen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: