Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (710) Beim Autokauf betrogen

    Roth (ots) - Ende Februar 2007 wollte ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Roth seinen gebrauchten Golf III bei einem Gebrauchtwagenhändler in Roth anbieten. Auf diesem Platz wurde er von einem ebenfalls Kunden angesprochen, und dieser zeigte reges Interesse für den VW. Man einigte sich auf einen Verkaufspreis von 950 Euro. Da der potentielle Kunde aber nur 500 Euro dabei hatte, vereinbarte man, den Rest am 17. März 2007 zu übergeben. Man wollte sich hierzu wieder auf dem Platz des Gebrauchtwagenhändlers treffen. Der Käufer wies sich mit einer Visitenkarte aus, demnach soll er eine Fahrzeugim- und Exportfirma betreiben. Nachdem der 26-jährige Verkäufer am Übergabetag seinen Rest in Höhe von 450 Euro nicht erhielt, versuchte er den Verkäufer telefonisch zu erreichen. Wie sich im Nachhinein herausstellte, führte die Visitenkarte ins Nichts. Er erstattete Anzeige, die Schwabacher Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: