Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (706) Jugendschutzkontrollen in Nürnberger Diskothek

Nürnberg (ots) - In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Nürnberg führte die Nürnberger Polizei am vergangenen Samstag (17.03.2007) in einer Diskothek am Nürnberger Kohlenhof Jugendschutzkontrollen durch. Dabei wurden ca. 300 Gäste überprüft. Die überwiegend minderjährigen Besucher zeigten sich beim Eintreffen der Beamten zunächst teilweise aggressiv und "begrüßten" die Einsatzkräfte mit lautem Geschrei und Pfiffen. Im weiteren Verlauf beruhigten sich die Anwesenden jedoch und zeigten in den meisten Fällen bereitwillig ihre Ausweise vor. Als Ergebnis der Kontrolle bleibt festzuhalten, dass insgesamt 42 Identitätsfeststellungen auf Grund fehlender Ausweise durchgeführt werden mussten. 8 Jugendliche wurden angetroffen, die unter 16 Jahren waren. 3 davon verschafften sich mit gefälschten Ausweisen Zutritt zur Diskothek. Entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs von Ausweispapieren wurden eingeleitet. 12 Personen, darunter die 8 erwähnten Jugendlichen, wurden in Gewahrsam genommen. Die restlichen 4 Personen waren deutlich alkoholisiert und konnten ihren Weg nicht alleine fortsetzen. Eine Jugendliche wird wegen Beleidigung angezeigt, weil sie Einsatzkräfte als "Scheiß Bullen" bezeichnete. Gegen einen Gast wird wegen Körperverletzung ermittelt, weil er seinen Kontrahenten vor den Augen der Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht schlug. Ein Besucher war wegen eines begangenen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben, ein weiterer hielt sich unerlaubt in Deutschland auf. Auch hier wurde Anzeige erstattet. In allen Fällen wurden die Eltern der betroffenen Jugendlichen verständigt, die ihre Sprösslinge teilweise noch vor der Diskothek abholten. Gegen den Betreiber des Lokals wurde Anzeige wegen Verstößen nach jugendschutzrechtlichen Bestimmungen erstattet. Nach Abschluss der Kontrolle kurz nach Mitternacht verließen die Gäste die Örtlichkeit in Kleingruppen und gingen Richtung U-Bahn-Station "Plärrer". Gegen 05:00 Uhr morgens wurden die Einsatzkräfte erneut zum Gelände am Kohlenhof gerufen, weil dort eine Schlägerei unter mehreren Personen stattfand. Beim Eintreffen der beiden ersten Streifen stellte sich heraus, dass mehrere Dutzend Personen in einzelne Schlägerein verwickelt waren. Außerdem flogen Flaschen umher. Erst nach Eintreffen mehrerer Unterstützungsstreifen gelang es, die Lage zu beruhigen. Die Ermittlungen dauern an. Bert Rauenbusch/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: