Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (372) Ohne Geld zum Führerschein

    Erlangen (ots) - Obwohl sie wusste, dass sie nicht zahlungsfähig war, hat sich eine 32-jährige Hausfrau bei einer Fahrschule angemeldet.

    Die Erlanger Hausfrau wollte bei einer Fahrschule in Erlangen den Pkw-Führerschein erwerben. Im Rahmen der Ausbildung hatte sie bereits einige Fahrstunden absolviert. Als sie eine Zwischenrechnung in Höhe von knapp 300 Euro bezahlen sollte, kam heraus, dass die Frau nicht zahlungsfähig ist. Von Seiten der Fahrschule wurde deshalb Anzeige bei der Kriminalpolizei wegen Betrugs erstattet. Den Führerschein hat sie selbstverständlich nicht erhalten.

    Ralph Koch/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: