Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (210) Raub nur vorgetäuscht (Zu Meldung Nr. 202 vom 22.01.2007)

    Erlangen (ots) - Der mit Nr. 202 gemeldete Überfall auf eine 27-jährige Schwesternhelferin war nur vorgetäuscht.

    Bei einer erneuten eindringlichen Vernehmung durch Beamte der Kriminalpolizei Erlangen hat die Geschädigte zugegeben, den Überfall nur erfunden zu haben. Als Grund gab sie finanzielle Schwierigkeiten und Angst vor ihrem Mann an, da sie das Geld für die Miete nicht aufbringen kann.

    Ralph Koch/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: