Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1944) Jugendliche Intensivtäter in Haft

Nürnberg (ots) - Im Zeitraum vom September 2005 bis Juni 2006 verübten vier Jugendliche im Alter von 15, 16 und 17 Jahren im Stadtgebiet Nürnberg Diebstähle und Einbrüche, bei denen ein Gesamtschaden von ca. 7500 Euro entstanden ist. Bei zwei der Tatverdächtigen (16 und 17 Jahre) handelt es sich um sog. jugendliche Intensivtäter. Diese befinden sich zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen des Fachdezernates für Eigentumskriminalität der Nürnberger Kriminalpolizei kamen ins Rollen, als die beiden Haupttäter Mitte Juni 2006 im Stadtgebiet Erlangen bei einem Geschäftseinbruch von einer Polizeistreife festgenommen werden konnten. Die Folgeermittlungen sowie Sicherstellung von Diebesgut führten schließlich dazu, dass dem Quartett, das jeweils in wechselseitiger Beteiligung unterwegs gewesen ist, mehrere Containeraufbrüche sowie Mopeddiebstähle, Wohnungseinbrüche und Kelleraufbrüche überwiegend im Nürnberger Stadtteil Gostenhof nachgewiesen werden konnte. Die Anzahl der vorgeworfenen Straftaten im Stadtgebiet summiert sich inzwischen auf insgesamt 33 Fälle mit einem Gesamtsachschaden von rund 7500 Euro. Zusätzlich konnte ermittelt werden, dass die Mutter (36) der beiden Haupttatverdächtigen in einigen Fällen als Hehlerin aufgetreten ist, um das Diebesgut zu verkaufen. Zudem beteiligte sie sich an zwei Diebstählen. Auch die 36-Jährige wurde angezeigt. Peter Schnellinger ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: