Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1818) Auf Rolltreppe Fingerkuppe abgetrennt - Zeugenaufruf

    Fürth (ots) - Bei der Fahrt auf einer Rolltreppe am 07.12.2006 wurde einer 37-Jährigen am Fürther Hauptbahnhof ein Fingerglied abgetrennt. Die Fürther Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

    Gegen 17.15 Uhr fuhr die Geschädigte mit der Rolltreppe von der U-Bahnhaltestelle an die Oberfläche. Kurz nachdem sie auf der Fahrtreppe stand, blieb sie mit ihrem Finger zwischen Laufband und einer eingeklemmten kleinen Flasche unglücklich hängen, so dass ihr ein Fingerglied abgerissen wurde. Die Frau wurde in ein Klinikum eingeliefert.

    Sofort nach dem Unglück kamen der Frau mehrere Passanten zu Hilfe unter anderem auch ein jüngeres Pärchen, das auf dem Weg in die U-Bahn war. Die Fürther Polizei bittet dieses Pärchen und weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (0911) 75905-114 zu melden.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: