Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1137) Der lange Arm des Gesetzes

    Nürnberg (ots) - Nach zwei Jahren konnte jetzt ein Handydiebstahl geklärt werden.

    Am 6. August 2004 war einem 34-Jährigen in den Abendstunden in der Äußeren Bayreuther Straße in Nürnberg das Nokia-Handy (damaliger Wert 300 Euro) gestohlen worden. Der Geschädigte hatte sein Handy mit einem Clip an einem Fahrrad befestigt und dieses kurz aus den Augen gelassen.

    Der lange Arm des Gesetzes ereilte den Dieb nun vor wenigen Tagen in der Nürnberger Südstadt. Dort sollte ein 26-jähriger Fürther im Rahmen einer Personenkontrolle überprüft werden. Beim Anblick der Polizeistreife ergriff dieser zunächst die Flucht, konnte aber nach einem kurzen Spurt in einem Hinterhof gestellt werden. Bei der Durchsicht seiner mitgeführten Sachen wurde auch das Handy fahndungsmäßig überprüft und führte zu dem Trefferergebnis.

    Gegen den 26-Jährigen, der vor der Polizei keine Angaben zum Tatvorwurf machte, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: