Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1015) "Schwein gehabt"

    Nürnberg (ots) - Buchstäblich "Schwein gehabt" hatte ein Ferkel, das heute Morgen (24.07.2006) in einem Umzugskarton verpackt aufgefunden wurde.

    Gegen 08.30 Uhr war die Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Redtenbacher Straße im Nürnberger Stadtteil Sündersbühl zu ihrer Garage gegangen. Im Durchgang zum Garagenhof stieß sie gegen einen Umzugskarton und hörte daraus laute Grunzgeräusche. Die Frau rief ihren Ehemann, der den Umzugskarton öffnete. Darin lag auf Stroh ein kleines Schwein, das beim Anblick der Finder laut quiekte. Eine hinzugerufene Polizeistreife verständigte das Tierheim Nürnberg, das den "Rudi Rüssel" zwischenzeitlich in seine Obhut nahm.

    Noch unklar ist, warum der Umzugskarton mit dem Schwein dort abgestellt worden ist. Die Polizei prüft nun, ob Ermittlungen nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet werden.

    Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: