Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (939) WM-Bilanz Polizeipräsidium Mittelfranken

    Nürnberg (ots) - Dank den Fußballfans aus aller Welt, die sehr friedlich gefeiert haben, Dank allen Nürnbergern für ihre Toleranz und Weltoffenheit den Gästen gegenüber, Dank allen Mitarbeitern der Polizei und den Sicherheitsbehörden, die sich während der WM für das gute Gelingen so engagiert eingesetzt haben. Dies alles führte dazu, dass die WM 2006 in Nürnberg absolut friedlich verlaufen ist.

    Die Polizei hatte sich mit einem Vorbereitungsstab zwei Jahre lang intensiv vorbereitet. Die Taktik der mittelfränkischen Polizei ging auf. Die perfekte Aufklärung aller sicherheitsrelevanten Fakten und der enge Kontakt zu den Gastländern führte dazu, dass die ausländischen Fans sich frühzeitig darauf einstellen konnten, wie die Polizei in Nürnberg vorgeht. Klare Absprachen mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung und der Justiz über die Vorgehensweise haben sich bestens bewährt. Darüber hinaus war es von Vorteil, dass auch ausländische Polizeibeamte als perfekte Ansprechpartner für die Fans in deren Heimatsprache zur Verfügung standen. Die Bayerische Bereitschaftspolizei unterstützte und die Bundespolizei sicherte vor allem die Bahnanlagen.

    Insgesamt hatte die Polizei auf Deeskalation gesetzt und nur wenige Polizeikräfte gezeigt, jedoch im Hintergrund für den Bedarfsfall starke Einheiten bereit gehalten, alles unter dem Motto "Die Welt zu Gast bei Freunden".

    Obwohl sich 200.000 Fans im Stadion befanden und weitere ca. 600.000 auf Public-Viewing-Areas die Spiele verfolgten, blieb alles friedlich. Es gab keine Ausschreitungen unter den Fans, und auch die Zahl der registrierten Körperverletzungen mit 58 Fällen war relativ gering. Sieben Anzeigen erfolgten wegen Widerstands, 110 Taschendiebstähle wurden registriert, 111 gefälschte Fünfziger wurden in den Umlauf gebracht und eine Eintrittskarte geraubt. Im Rahmen dieser Straftaten wurden insgesamt 83 Personen festgenommen. Gegen zwei davon hat der Ermittlungsrichter Untersuchungshaft angeordnet. Die Verkehrsströme rund um das Stadion konnten problemlos bewältigt werden. Auch bei den Autokorsos kam es zu keinen Zwischenfällen.

    Die Schlussbilanz der Polizei lautet: "Es waren mit Sicherheit gute Spiele in Nürnberg".

    Peter Grösch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: