Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (438) Verkehrsunfall auf der A 9: 3 Schwer- und 3 Leichtverletzte

    Schwabach (ots) - Zu einem folgenschweren Unfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden, kam es in der Nacht zum Donnerstag, 23.03.2006, gegen 04.00 Uhr, auf der A 9 in Richtung München zwischen der AS Allersberg und der AS Hilpoltstein.

    Ein 30-jähriger Fahrer eines Opel aus Waren, welcher die mittlere Fahrspur der 3-spurigen A 9 befuhr, wurde von einem litauischen Audi A 8, welcher mit 3 Personen besetzt war, leicht an der linken Fahrzeugseite angestoßen. Der litauische Pkw befand sich nach polizeilichen Feststellungen auf der dritten (linken) Fahrspur und geriet offensichtlich nach rechts. Daraufhin verlor der Fahrer des A 8 die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte in die Mittelschutzplanke. Dort blieb er quer auf der linken Fahrspur stehen. Ein nachfolgender 27-jähriger Audifahrer aus Bad Kissingen erkannte den verunfallten Pkw des Litauers zu spät, prallte in dessen Fahrzeug und schleuderte den A 8 durch die Wucht des Aufpralls bis auf den Pannenstreifen.

    Bei dem Unfall wurden im litauischen Pkw der 54-jährige Beifahrer und ein 20-jähriger Mitfahrer schwer verletzt. Im Pkw aus Bad Kissingen wurden alle vier Insassen verletzt; während der 26-jährige Fahrer und zwei Mitfahrer hinten im Alter von 25 und 23 Jahren leicht verletzt wurden, erlitt der 25-jährige Beifahrer schwere Verletzungen.

    Die Verletzten wurden in die KH Roth, Nürnberg/Süd und Erlangen verbracht.

    Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 60.000 Euro.

    Die A 9 war an der Unfallstelle bis gegen 06.40 Uhr in Richtung Süden gesperrt. Der Verkehr wurde an der AS Allersberg umgeleitet. Es bildete sich ein Rückstau von ca. 5 km Länge.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach- Pressestelle
Tel: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: