Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (224) Trickdiebe festgenommen - weitere Geschädigte gesucht

    Nürnberg (ots) - Der Nürnberger Kriminalpolizei wurden in den letzten Tagen mehrere Fälle von Trickdiebstahl gemeldet. Dabei erbeuteten die Täter Bargeld und Schecks im Wert von mehreren Tausend Euro. "Erfolgreich" waren die Unbekannten mit dem so genannten "Zetteltrick".

    Bislang wurden drei Fälle zur Anzeige gebracht. Die Trickdiebe klingelten an den Wohnungstüren älterer Menschen, gaben vor, für den Nachbarn, der derzeit nicht zu Hause ist, ein Päckchen abgeben zu wollen und müssten nun einen Hinweiszettel hinterlassen. Die Geschädigten wurden gebeten, einen Zettel zur Verfügung zu stellen. Unter diesem Vorwand gelangten die Täter in die Wohnung der Opfer, lenkten sie ab und entwendeten in einem günstigen Augenblick Bargeld und Schecks.

    Zwischenzeitlich gelang es der Polizei, drei dringend Tatverdächtige (zwei Männer, eine Frau)  in München festzunehmen. Dort beging der 27-jährige Haupttatverdächtige in wechselseitiger Tatbeteiligung mit seiner 23-jährigen Ehefrau bzw. einem 49-jährigen Komplizen insgesamt 29 Trickdiebstähle. Der Ermittlungsrichter erließ gegen das Trio Haftbefehl.

    Die Nürnberger Kriminalpolizei sucht weitere Personen, die durch den "Zetteltrick" seit Mitte Januar 2006 bestohlen worden sind. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.

    In diesem Zusammenhang rät die Nürnberger Polizei, Besucher vor dem Öffnen der Tür anzusehen (Türspion, Blick aus dem Fenster) oder, wenn vorhanden, die Türsprechanlage zu benutzen.  Außerdem sollten Türen nur mit vorgelegtem Sperrbügel geöffnet werden. Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung und ziehen Sie, wenn möglich, bei unbekannten Besuchern Nachbarn hinzu. Rufen Sie bei verdächtigen Personen den Polizeinotruf 110.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: