Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (140) Tritt gegen Motorhaube löste Schlägerei aus

    Nürnberg (ots) - Am 26.01.2006, gegen 21.30 Uhr, kam es im Nürnberger Stadtteil St. Peter zu einer Schlägerei zwischen einem Taxifahrer und einem 19-jährigen Nürnberger, nachdem dieser offensichtlich grundlos gegen das Taxi trat.

    Der 19-Jährige befand sich in einer Gruppe von mehreren Personen, die am Taxistand in der Scharrerstraße vorbei ging. Aus bislang ungeklärter Ursache schlug der 19-Jährige plötzlich gegen das Taxi, weshalb mit dem Fahrer zunächst ein verbaler Streit ausbrach. Im weiteren Verlauf versuchte der junge Mann, mit einem Schlagstock und Fäusten auf den Fahrer einzuschlagen, worauf sich dieser mit dem Einsatz von Pfefferspray wehrte. Letztendlich wurde die Polizei verständigt, die den 19-Jährigen festnahm. Der Taxifahrer blieb unverletzt.

    Der Tatverdächtige wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde er zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: