Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1833) Wohnungseinbrecher festgenommen

Nürnberg (ots) - Im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost am 20.12.2005, gegen 17.00 Uhr, einen Wohnungseinbrecher vorläufig festnehmen. Der Tatverdächtige, ein 35-Jähriger, war kurz vorher durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in ein Einfamilienhaus im Nürnberger Stadtteil Mögeldorf eingestiegen. Dort war er von der Mieterin überrascht worden. Er forderte die Frau zur Herausgabe von Bargeld auf und nahm eine drohende Haltung ein. Die Frau händigte ihre Geldbörse mit mehreren Hundert Euro Bargeld und persönlichen Papieren aus und konnte anschließend in einem günstigen Moment durch die Küchentüre aus dem Einfamilienhaus flüchten und die Polizei verständigen. Der Einbrecher selbst verließ das Haus durch die Eingangstür und lief in Richtung Mögeldorfer Plärrer. Dort konnte er dann von Polizeibeamten in einem Linienbus festgenommen werden. Bei einer Gegenüberstellung wurde er zweifelsfrei als Einbrecher wiedererkannt. Der Tatverdächtige, der wegen Eigentumsdelikten bereits Haftstrafen verbüßt hat, wurde in die Polizeihaftanstalt eingeliefert. Nachdem er dort versuchte, sich mit einem Kleidungsstück das Leben zu nehmen, kam er in ein Bezirkskrankenhaus. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg stellt Antrag auf Unterbringungshaftbefehl. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: