Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1657) Lkw-Fahrer schwer verletzt

    Nürnberg (ots) - Auf etwas außergewöhnliche Weise wurde am Freitagabend ein 48-Jähriger auf dem Gelände einer Spedition im Süden von Nürnberg schwer verletzt. Zusammen mit seinem 62-jährigen Kollegen hängte der Mann einen Hänger vom Lkw ab. Anschließend ging er in Höhe des Beifahrersitzes, während der 62-Jährige wieder in den Lkw einstieg. Sein Kollege unterhielt sich dann mit der Freundin des Lkw-Fahrers, die im Führerhaus am Beifahrersitz saß. Hierbei stand er unmittelbar in Höhe des Fensters des Beifahrersitzes. Der 62-Jährige bemerkte dies anscheinend nicht, konnte ihn beim Blick in den rechten Außenspiegel auch nicht erkennen, und fuhr los. Hierbei wurde der rechte Fuß des 48-Jährigen vom Vorderreifen erfasst und der Mann unter den Lkw geschleudert. Der Geschädigte wurde dann teilweise überrollt und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. U.a. wurde der rechte Fuß und Unterschenkel gebrochen; ebenso beide Handgelenke und der rechte Ellbogen. Nach Erstversorgung durch den Notarzt vor Ort ist der Verletzte jetzt außer Lebensgefahr und befindet sich stationär im Kranhenhaus.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale
Tel: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: