Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (519) Ansbacher Ermittler fassen Kirchendieb

    Ansbach (ots) - Der Ansbacher Kirchendieb ist gefasst. Seit Monaten suchte ein zunächst Unbekannter im Stadtgebiet zahlreiche Kirchen und kirchliche Einrichtungen heim. So wurden bei der Polizei seit Jahresbeginn Diebstähle aus Opferstöcken, abgelegter Kleidung, Handtaschen und Geldbörsen in Kirchen, Gemeindesälen und weiteren ähnlichen Einrichtungen zur Anzeige gebracht. Opfer des dreisten Diebes waren sowohl die Kirchengemeinden selbst als auch Gottesdienstbesucher und Veranstaltungsgäste.

    Offensichtlich wahllos und teilweise mehrmals wöchentlich ging der Dieb auf Tour und geriet nun in das Visier der Ermittler der Ansbacher Polizei, weil er immer wieder in der Nähe seiner Tatorte von aufmerksamen Bürgern gesehen wurde. Schnell fügten sich die erforderlichen Puzzleteile zusammen. Als die Beweise ausreichten, wurde am vergangenen Mittwoch, 13.04.2005, ein Amts bekannter 18- Jähriger aus Ansbach unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Bei ihm konnten weitere handfeste Indizien für die Täterschaft aufgefunden werden.

    Angesichts der ihm vorgelegten Beweislast gestand der junge Mann mittlerweile 20 Diebstähle in kirchlichen Einrichtungen im Kernbereich der Stadt. Nach eigenen Angaben bestritt der unter notorischer Geldknappheit leidende Tatverdächtige mit der Beute von etwa 2.000 Euro seinen Lebensunterhalt. Gegen den Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch das Amtsgericht Ansbach Haftbefehl erlassen.

    Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass solche Straftaten oftmals nur unter Mithilfe der Bevölkerung zu klären sind. Verdächtige Wahrnehmungen ergeben häufig erst in der Gesamtschau einen vielversprechenden Ansatz für die Ermittlungsarbeit. Der vorliegende Fall zeigte dies eindrucksvoll.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: