Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (247) Wohnungsbrand in Schillingsfürst

    Ansbach (ots) -

    Am Freitagmorgen, 18. Februar 2005, kam es im Ortskern von Schillingsfürst zu einem Brand in einem Einfamilienhaus, bei dem der 84-jährige Bewohner schwerste Brandverletzungen erlitt. Kurz vor 08.30 Uhr wurden Nachbarn durch ein berstendes Fenster auf das Feuer im Erdgeschoss des Anwesens in der Frankenheimer Straße aufmerksam. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Schillingsfürst, Rothenburg, Dombühl, Wörnitz und Kloster Sulz eingesetzt.

    Der alleinstehende Mann wurde in der Küche auf dem Boden liegend aufgefunden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Nürnberg geflogen. Es muss von lebensbedrohlichen Verletzungen ausgegangen werden.

    Die Wohnung wurde durch den Brand und Ruß stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Einschätzungen wird von einem Schaden von etwa 60.000 Euro ausgegangen. Die Brandermittler der Kripo Ansbach gehen derzeit von einem technischen Defekt oder einer Fahrlässigkeit aus. Das Feuer beschränkte sich auf das Erdgeschoss des Hauses.

    Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um Angehörige und Augenzeugen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: