Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1448) Waren bestellt und nicht bezahlt

    Nürnberg (ots) - Ein 22-jähriger Student hat über das Internet mehrere Einkäufe getätigt und hierbei für die Bezahlung die Bankdaten seiner unwissenden Familienmitglieder angegeben. Die gekauften Gegenstände hat er dann direkt in die Tschechische Republik an seinen derzeitigen Wohnsitz liefern lassen. Weiter hat er über das Internet mehrere Waren verkauft, das Geld von den ahnungslosen Käufern erhalten, die Waren aber nie geliefert.

    Nachdem die Abbuchungen der betroffenen Firmen fehlschlugen und einige Personen keine Ware geliefert bekommen haben, wurde gegen den 22-Jährigen mehrfach Strafanzeige erstattet. Schließlich konnte der Tatverdächtige über seine hinterlassenen Spuren im Internet von der Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt werden. Der bisher bekannt gewordene Gesamtschaden liegt bei ca. 2.300 Euro.

    Als der Student seine Familie in Nürnberg besuchte, wurde dieser zu seinem Erstaunen festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Nun erwartet ihn neben den entstandenen zivilrechtlichen Forderungen auch noch ein Strafverfahren wegen Betruges.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: