Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1349) Auf Lebensgefährten eingestochen

    Fürth (ots) - Am Sonntagabend (07.11.2004) kam es in einer Wohnung in der Fürther Innenstadt zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem 42- Jährigem und seinem 33-jährigen Lebensgefährten. Nachdem sich die beiden zunächst verbal attackiert hatten, ging der Ältere in die Küche, nahm von dort ein Messer und stach es seinem 33-jährigen Lebensgefährten in den Unterleib. Der 33-Jährige konnte noch aus eigener Kraft den Notarzt informieren, bevor er in der Wohnung zusammen brach. Während der Verletzte ärztlich versorgt wurde, trafen die Polizeibeamten den 42-jährigen Messerstecher schlafend im Wohnzimmer der Wohnung und nahmen ihn fest. Die Verletzung des 33- Jährigen stellte sich nach eingehender Untersuchung durch den Notarzt als oberflächliche Fleischwunde dar. Der 33-Jährige, der ebenso wie sein 42-jähriger Kontrahent unter Alkoholeinfluss stand, wurde ins Klinikum Fürth eingeliefert, der 42-Jährige festgenommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: