Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1318) Lkw blieb in Unterführung stecken

    Nürnberg (ots) - Am 09.09.2004 gegen 13:45 Uhr befuhr ein 22jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Lastwagen den Frankenschnellweg in Richtung Fürth. In Höhe "An den Rampen" fuhr er trotz blinkender Höhenwarneinrichtung in die Unterführung ein und blieb mit seinem 4 Meter hohen Planauflieger stecken. Dieser wurde vom Lkw heruntergerisssen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.0000 Euro. Die Brücke blieb unbeschädigt.

    Am Frankenschnellweg kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen Richtung Fürth. Gegen 15:00 Uhr war die Strecke wieder befahrbar.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: