Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1205) Giftige Dämpfe in Seniorenheim

    Nürnberg (ots) - Am 17.08.2004, gegen 11.30 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Seniorenheim im Nürnberger Stadtteil Pillenreuth gerufen, weil sich dort giftige Dämpfe entwickelt hatten. Die Ermittlungen ergaben, dass ein Praktikant des Hauses im Fäkalienraum Desinfektionsmittel verdünnen wollte. Dabei fiel der Behälter zu Boden, und es lief ein geringer Teil der Flüssigkeit aus. Durch die entstandenen Dämpfe erlitten der Praktikant, drei Pflegerinnen und eine Hausbewohnerin leichte Verletzungen, d.h. sie klagten über Augenreizungen oder mussten sich zum Teil übergeben. Notärzte und Sanitäter führten Erstmaßnahmen durch, und drei der Verletzten wurden zur weiteren Behandlung in ein Klinikum eingeliefert. Bleibende gesundheitliche Schäden sind nicht zu erwarten.

    Das ausgelaufene Desinfektionsmittel wurde von der Feuerwehr gebunden und entsorgt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: