Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1020) Unfall am Bahnsteig

    Erlangen (ots) - Alle Schutzengel hatte am Freitag, 16. Juli 2004, gegen 11.40 Uhr, ein 11-jähriges Mädchen am Bahnsteig 4 des Erlanger Bahnhofes. Das Kind, welches mit seiner Schulklasse von einem Ausflug zurück kam, stieg aus dem Regionalzug Coburg - Nürnberg aus und blieb zunächst auf dem Bahnsteig stehen. Als sich der Zug wieder in Bewegung setzte, rutschte die Elfjährige offensichtlich aus und stürzte in den Zwischenraum zwischen Zug und Bahnsteig. Passanten konnten das Kind festhalten bis der Zug nach ca. 15 m wieder anhielt. Der Zugführer hatte den Vorgang im Rückspiegel beobachtet und unverzüglich abgebremst. Das Kind wurde in die Medizinische Notaufnahme eingeliefert. Es hatte zum Glück nur eine Platzwunde am Kopf erlitten. Die Passanten, welche dem Kind zu Hilfe kamen, werden gebeten, sich mit der PI Erlangen-Stadt unter Tel. 09131/760-114 in Verbindung zusetzen

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Einsatzzentrale

Telefon: 09131/760-220
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: