Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (682) Lkw auf Lkw aufgefahren

    Schwabach (ots) - 110.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 13. Mai 2004, gegen 06.45 Uhr auf der BAB 9 im Baustellenbereich zwischen dem Autobahndreieck Feucht und der Anschlussstelle Allersberg, Richtung München ereignete.

    Ein 24-Jähriger aus dem Raum Aschaffenburg musste die Geschwindigkeit seines mit Baumaterial beladenen Sattelzuges verkehrsbedingt verringern. Dies übersah offensichtlich ein nachfolgender 50-jähriger polnischer Sattelzugfahrer und konnte trotz Vollbremsung und Ausweichversuch nach rechts ein Auffahren nicht vermeiden. Er schlitterte ca. 60 m an der Leitplanke entlang, beschädigte diese und sank dann mit der Zugmaschine in dem weichen Bankette ein. Zudem hatte sich diese in der Schutzplanke verhakt, verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Bis zur Bergung des Lkws kam es in Richtung München zu Stauungen bis 8 km Länge, da der Verkehr nur einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte und zudem während der Bergung immer wieder angehalten werden musste.

    (Nach bisherigen Erkenntnissen wird die Bergung bis gegen Mittag andauern).

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: