Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (225) Versuchter Handtaschenraub

Nürnberg (ots) - Am 17.02.2004, gegen 20.15 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Räuber in der Grünstraße im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard einer Rentnerin (80) die Handtasche zu entreißen. Die Frau, die mit einem Gehstock unterwegs war, stürzte durch den unvermittelten Angriff zu Boden, brach sich das Handgelenk und musste sich zur ambulanten Behandlung in eine Nürnberger Klinik begeben. Nachdem der Vorfall erst später bei der Polizei angezeigt wurde, konnten keine Fahndungsmaßnahmen mehr eingeleitet werden. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei sucht in diesem Zusammenhang ein junges Pärchen, das der Frau nach dem Sturz behilflich gewesen ist. Die beiden könnten wichtige Zeugen sein und werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer (0911) 211-3333, zu melden. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Räubers führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: