Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1810) Kraftfahrer mit Schraubenzieher angegriffen

    Schwabach (ots) - Gestern, am frühen Nachmittag, 11.12.2003, gegen 13.20 Uhr, gerieten zwei Pkw-Fahrer auf dem Parkplatz Göggelsbuch, Höhe Allersberg, an der A 9 Richtung München aneinander. Ein 71-jähriger Münchner verließ seinen Kleinwagen mit einem 30 cm langen Schraubenzieher bewaffnet und stach unvermittelt auf einen 37-jährigen Außendienstmitarbeiter aus Gelsenkirchen ein. Der 37-Jährige konnte mit einer schnellen Ausweichbewegung dem Stich entkommen, er erlitt nur einen Kratzer am Hals. Nun geriet der 71-jährige Rentner aus München weiter in Rage, er versuchte seinen Kontrahenten in der Bauchgegend zu treffen. Dieser Angriff konnte mit einer Handbewegung in Richtung Tatwaffe abgewehrt werden.

    Der Außendienstmitarbeiter ergriff nun die Flucht. Als ein weiteres Fahrzeug jedoch in den Parkplatz einfuhr, lief der 71-jährige Rentner zu seinem Fahrzeug und fuhr mit quietschenden Reifen in Richtung München davon. Die Fahndung konnte rasch aufgenommen werden, da der Geschädigte von seinem Kontrahenten ein digitales Bild gefertigt hatte. Er hatte bereits beim Aussteigen eine digitale Fotokamera in der Hand.

    Vorausgegangen war dem Streit ein Vorfall im fließenden Verkehr. Der Außendienstmitarbeiter aus Gelsenkirchen war mit seinem Audi A 6 mit ca. 200 km/h in Richtung München unterwegs. Er musste eine Vollbremsung einleiten, nachdem der 71-jährige Rentner mit seinem VW-Polo auf die Überholspur gewechselt war. Der 71-Jährige verließ die Überholspur nicht, so dass der flotte Außendienstmitarbeiter sich noch etwas gedulden musste. Beim späteren Überholvorgang beleidigte der 71-Jährige den Außendienstmitarbeiter u.a. mit einem Stinkefinger. Die beiden verständigten sich dann mit Handzeichen, am nächsten Parkplatz die Autobahn zu verlassen. Hier kam es dann zu der bereits erwähnten Auseinandersetzung.

    Im Rahmen der Fahndung wurde der 71-jährige Rentner in seiner Münchner Wohnung festgenommen, bei ihm wurden neben der Tatwaffe, einem ca. 30 cm langen Schraubenzieher, auch drei Faustfeuerwaffen, die er nach ersten Ermittlungen wohl legal besitzt, sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wird der 71-Jährige heute wegen eines versuchten Tötungsdeliktes dem Haftrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: