Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1689) Mit gestohlenem Auto unterwegs, Festnahme nach Unfall

    Fürth (ots) - Am Dienstagmorgen (18.11.03), gegen 03.45 Uhr, bemerkte eine Streife der Polizeiinspektion Fürth-Ost ein Fahrzeug, das bei Erkennen des Streifenwagens plötzlich die Fahrtrichtung änderte. Als die Polizeibeamten dem Pkw, einem Fiat Tipo, hinterherfuhren, gab der Lenker dieses Fahrzeuges Gas. Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr er durch das Stadtgebiet Fürth, missachtete mehrere rote Ampeln und fuhr von der Nürnberger Straße her kommend kurz nach der Stadtgrenze auf die A 73 in Richtung Nürnberg auf.

    Eine Überprüfung der nun abgelesenen Kennzeichen ergab, dass diese am 31.10.03 in Nürnberg gestohlen worden waren. An der Ausfahrt Westring bog der Pkw, ein Fiat Tipo, von der A 73 ab und fuhr weiter in Richtung Schweinau. Bei der Weiterfahrt geriet der Pkw an der Abzweigung Rothenburger Straße/Schweinauer Hauptstraße nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte dort gegen eine Betonführung, wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieb mit Totalschaden liegen. Die beiden Insassen sprangen sofort aus dem Fiat, flüchteten offensichtlich unverletzt zu Fuß in unterschiedliche Richtungen, konnten jedoch nach einer kurzen Verfolgung festgenommen werden. Der 21-jährige Fahrer, ein Mann aus Fürth, räumte nach anfänglichem Zögern ein, den Fiat Tipo sowie die Kennzeichen am Freitag den 31.10.03 in Nürnberg gestohlen zu haben. Danach habe er eine erste Tour mit dem Fahrzeug unternommen und dabei in Hilpoltstein getankt ohne zu bezahlen. Außerdem habe er seit etwa 8 Monaten keinen Führerschein mehr.

    Da der Verdacht bestand, dass der 21-Jährige unter Drogeneinfluss stand, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Der 21-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: