Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1681) Reisebus verlor seine Räder auf der BAB 3

    Erlangen (ots) - Glück im Unglück hatte am Sonntagnachmittag, 16.11.2003, eine 40-köpfige Reisegruppe aus Unterfranken. Auf der Autobahn zwischen Erlangen und Höchstadt lösten sich aus bisher ungeklärter Ursache beide Zwillingsreifen und rollten alleine weiter. Dem Busfahrer gelang es, seinen havarierten Reisebus zum Stehen zu bringen, ohne dass einer seiner Fahrgäste Schaden nahm. Ein zufällig vorbeikommender Reisebusfahrer aus Würselen, der gerade keine Fahrgäste an Bord hatte, erkannte die Situation und bot sich sofort an, die Fahrgäste zu übernehmen und an den Bestimmungsort nach Bingen, zu bringen. Während der Reparaturarbeiten sperrte die Verkehrspolizei die rechte Spur der A 3.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: