Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

17.11.2003 – 11:14

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1678) Zahlreiche Trunkenheitsfahrten

    Nürnberg (ots)

Am vergangenen Wochenende (14. bis 16.11.2003) wurden im Stadtgebiet Nürnberg 20 Führer von Kraftfahrzeugen betroffen, die ihr Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung steuerten. In sieben Fällen lag der Wert über 1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte.

    Ein schwer wiegender Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand, ereignete sich am 14.11.2003, gegen 20.00 Uhr. Der Angetrunkene wollte mit seinem Pkw vom Nordwestring nach links in die Reutersbrunnenstraße einbiegen und stieß dabei mit einem 24-jährigen Rollerfahrer aus Zirndorf zusammen. Der Rollerfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen an beiden Beinen. Sein Fahrzeug wurde total beschädigt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

    Die Polizei appelliert wieder einmal:

    Wer fährt, trinkt nicht - wer trinkt, fährt nicht!

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken