Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1461) Anhänger kippte um

    Ansbach (ots) - Auf der Autobahn A 7 in Fahrtrichtung Ulm kam heute, 29.09.2003, gegen 10.00 Uhr ein 49 Jahre alter Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug aus dem Raum Heidenheim nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Beim Versuch, den Lkw wieder auf die Fahrbahn zurückzusteuern, kippte der Anhänger um. Die 20 Tonnen schwere Ladung, bestehend aus Gips in Säcken und aus Paletten mit Gipsplatten, fiel auf die Fahrbahn. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

    Am Lastzug, an der Schutzplanke und der Ladung entstand ein Schaden von mindestens 50.000 Euro. Die Autobahn musste an der Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Rothenburg und Wörnitz für mehrere Stunden halbseitig gesperrt werden. An der Unfallstelle waren zwei Kranwägen für die Bergung eingesetzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: