Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (642) Ehemann nach Streit vom Balkon geschubst

    Nürnberg (ots) - Am Montagabend, 05.05.2003, gegen 19.30 Uhr, wurden Beamte der Polizeistation Nürnberg-Langwasser zu einem Ehestreit gerufen, in dessen Verlauf eine 40-Jährige ihren 58-jährigen Ehemann über die Balkonbrüstung der im Hochparterre (Höhe ca. 2,20 m) gelegenen Wohnung schubste.

    Wie die Ermittlungen ergaben, war es kurz vorher zwischen dem Ehepaar zu gegenseitigen Tätlichkeiten gekommen, bei denen offensichtlich auch Alkoholkonsum eine Rolle spielte. Daraufhin wollte der 58-Jährige die Wohnung verlassen, die ihm aber von seiner Ehefrau versperrt wurde, da sie sich noch mit ihm aussprechen wollte. Darauf legte der Ehemann offensichtlich keinen Wert und wollte über die Balkonbrüstung nach draußen klettern. Darüber erboste sich seine Gattin derart, dass sie ihn von hinten über die Brüstung schubste. Der Mann fiel nach unten und zog sich u. a. Rippenverletzungen zu. Er musste vom Rettungsdienst versorgt werden und kam vorsichtshalber in eine Nürnberger Klinik.

    Ein Alkomattest ergab bei der Ehefrau ca. 2 Promille und bei dem Ehemann etwa 1,5 Promille.

    Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: