Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Raub in Wohnung

        Erftkreis (ots) - Opfer eines schweren Raubes wurde am heutigen
frühen Morgen (22.5.)  ein 48-jähriger Mann in seiner Brühler
Wohnung. Das Opfer wurde von  zwei bisher Unbekannten verletzt und
befindet sich in stationärer  Krankenhausbehandlung. Gegen 1.35 Uhr
hatten die beiden Täter das Mehrfamilienhaus in der  Straße "Im
Bungarten" betreten. Dort begaben sie sich in das erste  
Obergeschoss und klingelten an der Wohnungstür des 48-Jährigen. Als  
der Mann öffnete, stürmten beide Täter in die Wohnung. Im weiteren  
Tatverlauf misshandelten sie das Opfer durch Schläge ins Gesicht und
forderten die Herausgabe von Bargeld. Als der 48-Jährige angab,
kein  Bargeld in der Wohnung aufzubewahren, wurde er gefesselt.  
Anschließend durchsuchten die Unbekannten die gesamten  
Räumlichkeiten, wobei sämtliche Schrankinhalte ausgeräumt wurden.  
Unter Mitnahme zweier Telefone und eines geringen Bargeldbetrages  
verließen die Täter die Wohnung; den Geschädigten ließen sie  
gefesselt zurück. Wenig später konnte der 48-Jährige einen Nachbarn
auf seine  Situation aufmerksam machen, welcher die Polizei
verständigte. Der Geschädigte beschreibt beide Täter, die während
der  Tatausführung vermutlich jugoslawisch sprachen, als ca. 190 cm
groß.

  Täterhinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-
0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: