Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (510) Fürther Rauschgiftfahnder erfolgreich - 2,2 kg Kokain sichergestellt

    Fürth (ots) - Nach intensiven Überwachungsmaßnahmen und in Zusammenarbeit mit Beamten der Kriminaldirektion und der Spezialeinheiten aus Nürnberg gelang es den Fürther Rauschgiftfahndern am Montagabend (07.04.03) gegen 19.00 Uhr acht Männer, im Alter zwischen 30 und 45 Jahren festzunehmen. Vier der Männer, die Lieferanten der 2,2 kg Kokain, stammen aus Bosnien und Serbien, haben sich aber mittlerweile in der Schweiz, in Deutschland und in Holland niedergelassen. Die weiteren vier Festgenommenen sind Deutsche, die das Rauschgift für den Weiterverkauf im Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen erwerben wollten.

    Die Festnahmeaktion fand auf dem Gelände der Rastanlage Feucht statt. Nachdem zwischen zwei Verkäufern und den vier Interessenten der Ablauf der Geld- und Rauschgiftübergabe abgesprochen worden war, wurden durch zwei weitere Dealer die 2,2 kg Kokain zur Raststätte gebracht. Bei der Übergabe des Rauschgifts griffen die eingesetzten Polizeikräfte zu. Sieben Rauschgifthändler wurden festgenommen, das Rauschgift, 80.000 Euro Bargeld und drei Fahrzeuge der Drogenlieferanten sichergestellt. Der 45-jährige Fahrer des Kurierautos, der sich der Festnahme zunächst entziehen konnte, wurde am folgenden Tag in der Nähe von Reutlingen festgenommen. Gegen alle an dem Rauschgiftgeschäft Beteiligte wurde Haftbefehl erlassen.

    Zur Abklärung des Gesamtsachverhalts sind weitere Ermittlungen nötig. Die zur Tat benutzten Fahrzeuge werden ebenso wie das sichergestellte Bargeld eingezogen. Die 2,2 kg Kokain sind die größte Menge dieses Rauschgifts, die durch Beamte der Polizeidirektion Fürth je sichergestellt wurde.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: