Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2328) Rauferei vor Gaststätte

    Nürnberg (ots) - Am 23.12.2002 gegen 23.40 Uhr geriet ein 32 Jahre alter Österreicher in einer Gaststätte im Nürnberger Stadtteil Muggenhof mit seiner 40 Jahre alten Begleiterin in Streit. Nachdem der Mann der Frau mehrmals mit der Hand ins Gesicht geschlagen hatte, verwies ihn der Gastwirt aus dem Lokal. Seine Begleiterin blieb alleine in der Gaststätte. Nach ca. 20 Minuten kam der 32 Jahre alte Mann mit einem Küchenmesser bewaffnet zu der Gaststätte zurück. Hier schlug er ein Fenster des Lokals ein und bedrohte den Gastwirt. Der Inhaber des Lokals, ein 45 Jahre alter Grieche, nahm einen Sonnenschirm in die Hand und ging auf die Straße zu dem 32-Jährigen. Auf dem Gehweg vor der Gaststätte kam es anschließend zu einem Kampf, in dessen Verlauf der Gastwirt eine kleinere Schnittwunde an der rechten Wange davon trug. Der rabiate Gast zog sich seinerseits mehrere Schnittwunden an der rechten Hand zu.

    Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten wurde der 32 Jahre alte Österreicher nach ärztlicher Versorgung in Gewahrsam genommen und bei der Polizei ausgenüchtert. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 2,4 Promille festgestellt. Anzeige wurde erstattet.

    Da die Begleiterin des Österreichers, eine 40 Jahre alte Deutsche, ebenfalls stark alkoholisiert war (Atemalkoholwert: 2,2 Promille), sollte sie auch in Gewahrsam genommen werden. Hierbei zeigte sie sich äußerst aggressiv, beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten massiv und spuckte mehrmals nach diesen. Außerdem versuchte sie, eine Beamtin mit der Hand zu schlagen.

    Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: