Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2327)Aggressionsgeladenes Wochenende - zahlreiche Widerstände

    Nürnberg (ots) -

    Die Nürnberger Polizei musste am vergangenen Wochenende, 21./22.12.2002, feststellen, dass zahlreiche Bürger bei Einsätzen äußerst aggressiv reagierten und sogar zum Teil massiv Widerstand leisteten.

    Am 21.12. gegen 01.30 Uhr randalierte ein 21-jähriger US-Soldat nach einem Lokalbesuch in der Vorderen Sterngasse. Er schlug zuerst auf den Türsteher ein und, nachdem die Polizei gerufen worden war, auch gegen die Beamten. Um ihn zu bändigen, musste Pfefferspray eingesetzt werden. Erst danach konnte seine Fesselung erfolgen.

    Völlig uneinsichtig zeigte sich auch ein 21-jähriger Russland-Deutscher, der am Samstagmittag in der Voltastraße beobachtet wurde, wie er ein am Straßenrand abgestelltes Moped wegschob. Der verhinderte Dieb wurde aufgrund eines Hinweises von Anwohnern von einer Polizeistreife festgenommen. Dabei schlug er um sich.

    Selbst am Nürnberger Christkindlesmarkt herrschte kein Frieden. Zwei betrunkene Männer stießen sich gegenseitig vor die vorbeifahrende Postkutsche, so dass sie von dort eingesetzten Bereitschaftspolizisten aufgefordert wurden, die Straße wieder zu räumen. Daraufhin wurden die Beamten massiv von einem 26-jährigen Redakteur aus Oberbayern beleidigt. Da der Mann sich nicht ausweisen konnte, wurde er zur Personalienfeststellung zum Fahrzeug gebeten. Dagegen wehrte er sich, so dass er gefesselt werden musste.

    Mit einem Schlüsselbeinbruch endete der Einsatz eines 52-jährigen Kriminalbeamten, der am Samstagabend gegen 18.30 Uhr auf seinem Nachhauseweg auf einen Volltrunkenen stieß. Der 39-jährige Nürnberger lag zusammen mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg. Es bestand außerdem der Verdacht, dass das umgestürzte Fahrrad einen dort abgestellten Pkw beschädigt hatte. Nachdem der Beamte den Monteur geweckt hatte, wurde dieser sofort aggressiv und schlug auf den 52-Jährigen, der sich als Polizeibeamter zu erkennen gegeben hatte, ein. Bei der tätlichen Auseinandersetzung erlitt der Polizeibeamte eine Schlüsselbeinfraktur. Auch gegenüber den hinzugerufenen Kollegen der Polizeiinspektion Nürnberg-West war der Betrunkene äußerst aggressiv und beleidigte alle Anwesenden.

    Am 22.12. gegen 22.15 Uhr fiel in der Regensburger Straße ein Pkw-Fahrer auf, weil er unsicher fuhr. Bei der Kontrolle des 37-Jährigen aus Schwabach stellte sich heraus, dass er offensichtlich betrunken war. Der Alkotest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Der Pkw-Fahrer war mit seiner Kontrolle überhaupt nicht einverstanden, provozierte die Beamten und beleidigte sie. Als er zur Durchführung einer Blutprobe zur Dienststelle verbracht werden sollte, weigerte er sich, aus dem Fahrzeug auszusteigen und später wurde er sogar noch handgreiflich. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

    Ein weiterer Widerstand ereignete sich am 23.12. gegen 00.00 Uhr in einer Gaststätte in der Muggenhofer Straße. Hierüber wird gesondert berichtet (vgl. OTS-Meldung Nr. 2328).

    In allen sechs Fällen wurde gegen die aggressiven Männer Anzeige wegen Widerstands erstattet. Sie wurden auch alle zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: