Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1832) Arbeiter von Eisenstange getroffen

    Schwabach (ots) - Am Dienstag, 01.10.02, gg. 12.20 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 6, zwischen der Anschlussstelle Roth und dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd, Richtung Amberg, zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall, bei dem ein 26-jähriger Straßenbauarbeiter schwer verletzt wurde und ein Sachschaden i.H. von 4000.-Euro entstand. Ein 27-jähriger Kollege des Mannes war mit dem Abbau der behelfsmäßigen Mittelschutzplanke beschäftigt. Dabei rutschte ihm ein Befestigungsrohr aus der Hand, das anschließend in die stark befahrene linke Fahrspur ragte. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Cham konnte dem Hindernis nicht mehr ausweichen und prallte seitlich gegen das Rohrende. Durch den Aufprall wurde das Rohr in die Baustelle zurückgeschleudert und traf den 26-jährigen. Mit Verdacht auf eine Unterschenkelfraktur wurde er in eine Nürnberger Klinik eingeliefert.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: