Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1371) Tatverdächtiger festgenommen (Nachtrag zur OTS.-Mel. 1365)

        Ansbach (ots) - Bad Windsheim: Bei den Ermittlungen im Fall des
tot aufgefundenen  Hoteliers in Bad Windsheim scheint heute in den  
Mittagsstunden der  Durchbruch gelungen zu sein. Ein  24 Jahre alter
berufsloser Mann,  der erst seit kurzem in Bad Windsheim wohnt,  
konnte in seiner  Wohnung, die sich vom Hotel ein paar Straßenzüge
entfernt  befindet,  von Spezialkräften der Polizei  vorläufig
festgenommen werden. Die  Vernehmung dauert zur Stunde an.

  Nach den bisherigen Ermittlungen hat der 46 Jahre alte Hotelier in   der vergangenen  Nacht noch eine Gaststätte unweit seines Hotels   aufgesucht. Dort traf er den 24-Jährigen .  Beide kehrten  nach   Mitternacht  in das Hotel zurück, wo  es im Bereich der Rezeption zu einem Streit kam, dessen genauer  Grund noch zu ermitteln ist. Im   Verlauf des zunächst verbalen Streites schlug  der 24-Jährige den   Hotelier nieder und fügte ihm dann mit einer  im Rezeptionsbereich     aufgefundenen Haushaltschere im Hals- und Brustbereich tödliche   Verletzungen zu. Anschließend flüchtete er aus dem Hotel und  dürfte dann, so kann aus den  aufgefundenen Blutspuren geschlossen werden, um den Hotelkomplex herumgelaufen sein. Dabei überstieg er auch   Geländer und Tor eines daneben liegenden Tiefgaragengeländes.   Anschließend fuhr er mit seinem Fahrrad zu seiner Wohnung. Der 24-   Jährige konnte dort heute Mittag  festgenommen werden. Er hatte   Schnittverletzungen an den Händen. Nach den bisherigen Erkenntnissen sollen sich die beiden Männer erst gestern kennen gelernt haben. Die  Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon:0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: