Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1186) Freiheitsstrafe musste angetreten werden

        Nürnberg (ots) - Das Amtsgericht Nürnberg hatte gegen einen
35-jährigen türkischen Staatsangehörigen einen Strafbefehl in Höhe
von 332 Euro wegen eines Verkehrsdeliktes erlassen. Bei
Nichtbezahlen der Strafe wurden 13 Tage Freiheitsstrafe ersatzweise
angedroht.

  Am 08.07.2002 kam der 35-Jährige zur Polizeiinspektion Nürnberg-West, um durch Bezahlung die Vollstreckung abzuwenden. Warum er allerdings nur 100 Euro einstecken hatte, blieb bislang sein Geheimnis. Da er die volle Summe nicht bezahlen konnte, wurde er verhaftet und durchsucht. Dabei fanden die Beamten in seiner Hosentasche noch eine kleine Menge Haschisch, was zu einer weiteren Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz führt.

  Der 35-Jährige wurde zur Eröffnung des Haftbefehls dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde Anzeige erstattet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: