Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1180) Skinheadgruppe in Gewahrsam genommen

        Nürnberg (ots) - In der Samstagnacht, 06.07.2002, gegen 23.15
Uhr, wurde am Hauptbahnhof in Nürnberg eine 14-köpfige Gruppe
Skinheads im Alter zwischen 16 und 35 Jahren von Kräften der
Polizeidirektion Nürnberg und des Bundesgrenzschutzes in Gewahrsam
genommen. Die Skinheadgruppe war während eines Festbesuches in Lauf,
Nürnberger Land, mit anderen Festbesuchern in Auseinandersetzungen
verwickelt. Anschließend war die Gruppe mit der Deutschen Bahn AG
nach Nürnberg gefahren. Während der Bahnfahrt kam es an der
Haltestelle in Rückersdorf zu einer weiteren Auseinandersetzung
offensichtlich mit türkischen Fahrgästen, die dort den Zug
verließen. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung wurde ein Skinhead
durch einen Steinwurf am Kopf verletzt, so dass der Rettungsdienst
gerufen werden musste. Zudem wurde durch den Steinwurf die Scheibe
eines Waggons zerstört.

  Ein Teil der Skinheadgruppe war erheblich alkoholisiert und verhielt sich den Einsatzkräften gegenüber äußerst aggressiv.

  Die Polizeibeamten stellten bei allen die Identität fest. Fünf Skinheads verblieben bis zu ihrer Ausnüchterung in der Polizeihaftzelle. Soweit es sich bei den Personen um Jugendliche handelte, wurden sie anschließend wieder ihren Eltern übergeben. Ein Teil der Gruppe stammt aus Ostdeutschland, der Rest aus Mittelfranken.

  Die weitere Sachbearbeitung wird von der Polizeiinspektion Lauf und dem Bundesgrenzschutz übernommen. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: