Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (949) Unfallflüchtiger rannte gegen Glaswand

        Nürnberg (ots) - Am 30.05.2002, gegen 22.30 Uhr, stieß ein
36-jähriger türkischer Mitbürger beim Ausparken am Nürnberger
Hauptbahnhof gegen einen hinter ihm stehenden Pkw. Ohne sich um den
Schaden zu kümmern, fuhr der Arbeiter davon.

  Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Unfallflüchtige
mit seinem Pkw in der Allersberger Straße von einer Streife der
Polizeiinspektion Nürnberg-Ost angehalten werden. Der 36-Jährige
rannte aber sofort davon. Beim Hallenbad-Süd erkannte er für sich
den "rettenden Spalt" in einer Mauer. Dahinter wollte er sich in
Sicherheit bringen. Er rannte voll gegen den Spalt, der sich als
Plexiglaswand entpuppte. Der 36-Jährige stürzte wie vom Blitz
getroffen zu Boden. Seine Festnahme war nur noch Routine.

  Der Grund der Flucht war auch schnell herausgefunden. Ein Alkotest
ergab bei ihm einen Wert von 1,44 Promille. Aus diesem Grunde wurde
sein Führerschein sichergestellt und Anzeige wegen Unfallflucht und
Trunkenheit im Verkehr erstattet.

  In den letzten 48 Stunden wurden im Stadtgebiet Nürnberg 10 Führer
von Kraftfahrzeugen betroffen, die ihr Fahrzeug unter
Alkoholeinwirkung führten. In sieben Fällen davon lag der Wert über
1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur
Folge hatte. Die Polizei appelliert wieder einmal an die
Kraftfahrer:

  Wer fährt, trinkt nicht - wer trinkt, fährt nicht!



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: