Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (592) Fünf-Zentner-Bombe gefunden

        Fürth (ots) - Beim Erdaushub auf dem Gelände der ehemaligen
Johnson-Kaserne in Fürth wurde am 2. April 2002, kurz vor 14.00 Uhr,
durch einen Bagger eine Bombe freigelegt. Der herbeigerufene
Sprengmeister von der Muna Feucht begutachtete das Fundstück. Er
stellte fest, dass es sich um eine Fünf-Zentner-Bombe ohne Zünder,
die von den Besatzungstruppen hinterlassen wurde, handelt. Die Bombe
wurde zur weiteren Begutachtung zur Muna Feucht transportiert.
Personen und Gebäude auf dem jetzigen "Gewerbepark Süd" waren durch
den Bombenfund nicht gefährdet. Eine Evakuierung von Personen war
nicht erforderlich.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: