Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (185) Rauschgiftleiche

Nürnberg (ots) - Ein 39-Jähriger aus Fürth ist der erste Rauschgifttote, der im Jahr 2002 in Nürnberg registriert werden musste. Der Arbeitslose, der seit seinem 15. Lebensjahr weiche und harte Drogen konsumierte, wurde erst vor zwei Wochen aus einer Entzugstherapie entlassen. Am 29.01.2002 lernte er am Hauptbahnhof eine junge Frau kennen, die ihn in ihre Wohnung in der Nürnberger Nordstadt mitnahm. Dort injizierte sich der 39-Jährige Heroin. Als der Mann nach einiger Zeit apathisch reagierte, rief die Frau einen Nachbarn zu Hilfe. Der alarmierte Notarzt führte zwar noch Reanimationsmaßnahmen durch, musste jedoch letztlich den Tod feststellen. Bei einer heute durchgeführten Obduktion bestätigte sich, dass der 39-Jährige einer Heroinintoxikation erlag. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: