Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2022) Quer über die Autobahn geschleudert

      Schwabach (ots) - Am Mittwoch, 05.12.2001, gegen 14.55 Uhr,
kam es auf der Bundesautobahn 9, kurz nach der Rastanlage
Feucht-Ost, Fahrtrichtung Berlin, Landkreis Nürnberger Land, zu
einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde
und ein Sachschaden in Höhe von 35.000 DM entstand.

    Ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Osnabrück befuhr die Bundesautobahn auf der mittleren Fahrspur in Fahrtrichtung Berlin. Aus bislang unbekannter Ursache kam er plötzlich ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte in die rechte Schutzplanke und wurde von dort zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Er rammte einen auf der rechten Fahrspur fahrenden, mit 5 Personen besetzten Pkw aus Italien, schleuderte anschließend quer über sämtliche drei Fahrspuren, prallte in die Mittelschutzplanke und blieb entgegen der Fahrtrichtung an der Mittelschutzplanke stehen. Der italienische Pkw war ebenfalls ins Schleudern geraten und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der rechten Fahrspur zum Stehen.

    Bei dem Unfall wurde der 40-jährige Beifahrer aus Osnabrück leicht verletzt. Die fünf Insassen des italienischen Pkw, drei Frauen im Alter von 38 bis 51 Jahren sowie zwei Mädchen im Alter von 8 und 11 Jahren, blieben unverletzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: