Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2019) Tatverdächtiger Bankräuber stellte sich freiwillig der Nürnberger Polizei

      Nürnberg (ots) - Wie bereits mehrfach berichtet, wurden
zwischen Dezember 2000 und Juni 2001 von einer estnischen Bande
mehr als 80 Banküberfälle im Bundesgebiet verübt. Im Stadtgebiet
Nürnberg fanden 8 dieser Banküberfälle stand. Die Nürnberger
Kriminalpolizei konnte in Zusammenarbeit mit Kollegen aus
anderen Bundesländern mehrere Tatverdächtige aus Estland und
deren Hintermänner ermitteln. Einige Tatverdächtige wurden
bereits nach Deutschland ausgeliefert. Am 04.12.2001 wurde ein
28-jähriger Este in Frankfurt/Main vorläufig festgenommen. Der
Este ist dringend tatverdächtig, am 30.03.2001, gegen 12.30 Uhr,
die Sparkassenfiliale in der Pillenreuther Straße 163 in
Nürnberg überfallen zu haben. Unter Vorhalt einer Schusswaffe
wurden 15.000 DM erbeutet. Der tatverdächtige 28-Jährige setzte
sich nach der Tat wieder nach Estland ab.

    Nachdem dem 28-Jährigen bekannt geworden war, dass er als Tatverdächtiger für den Banküberfall ermittelt worden war, kündigte er bei den estnischen Behörden an, dass er sich freiwillig nach Deutschland begeben werde, um sich dort der Polizei zu stellen. Der Tatverdächtige reiste daraufhin mit dem Flugzeug von Tallin kommend nach Frankfurt/Main und wurde dort festgenommen. Er wird derzeit von der Nürnberger Kriminalpolizei vernommen. Gegen ihn liegt ein Haftbefehl vor.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: