Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2218) Mehrere Pkw-Diebstähle - Zeugen gesucht und Verhaltenshinweise

Gunzenhausen (ots) - Innerhalb der letzten zwei Wochen kam es in Muhr am See (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) zu insgesamt zwei Diebstählen von Kraftfahrzeugen und einem Versuch. Die Kriminalpolizei in Ansbach hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.

Bereits am 15.11.2014 entwendete ein Unbekannter den Kleinlaster einer Firma in Muhr am See. Das Fahrzeug konnte allerdings wenige Tage später im Landkreis wieder aufgefunden werden.

Gestern (04.12.2014) versuchte ein bislang Unbekannter den unverschlossen abgestellten Peugeot eines 45-Jährigen in der Bahnhofstraße zu entwenden. Das Vorhaben misslang offensichtlich.

Am späten Nachmittag des 04.12.2014 erstattete schließlich ein 60-Jähriger eine Anzeige bei der Polizei in Gunzenhausen. Sein auf dem Firmengelände in der Straße Am Gewerbepark abgestellter Renault Kangoo, Farbe silber, mit dem amtlichen Kennzeichen WUG-BH 444, sei entwendet worden. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug wurde eingeleitet.

In allen Fällen nutzte der Dieb die jeweils günstige Gelegenheit, denn alle angegangenen Fahrzeuge waren unversperrt, und es steckte der Zündschlüssel.

Sollten Sie in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, so wenden Sie sich bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911/2112-3333.

Die Polizei rät Ihnen:

Auch bei nur kurzer Abwesenheit immer den Zündschlüssel abziehen, Lenkradschloss einrasten lassen, alle Fenster, Türen, Kofferraum und Schiebedach sorgfältig schließen.

Schlüssel oder Ersatzschlüssel nicht im oder am Auto "verstecken".

Kriminalpolizeilich empfohlene Autoalarmanlage einbauen lassen und konsequent nutzen.

Weitere Verhaltenstipps und Hinweise finden sie im Internet unter www.polizei-beratung.de

/Katja Seiler/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: