Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1740) Teures Auto in Frankreich gestohlen

      Ansbach (ots) - Die Polizei in Südfrankreich konnte vor
wenigen Wochen einen Autodieb ermitteln, der einen teueren Wagen
mit einem Wert von rund 150.000 DM gestohlen hatte. Der
Tatverdächtige sitzt wegen dieser Tat hinter Schloss und Riegel.
Von einem Angestellten eines Autohauses im Landkreisbereich
sollte eine Nobelkarosse zu einem Käufer nach Südfrankreich
überführt werden. Während der Geschäftsangestellte das
neuwertige Auto in Süddeutschland auf einem Restaurantparkplatz
abgestellt hatte, erlangte der Autodieb bei einem Einbruch in
das Übernachtungsdomizil des Fahrzeugüberbringers den
Reserveschlüssel des Nobelwagens und fuhr davon. Den
Ermittlungsbehörden im Nachbarland war es gelungen, den
gestohlenen Wagen samt Dieb ausfindig zu machen. Das für den
Bereich in Port Grimaude zuständige Gericht hat gegen den
Wagendieb sofort Haftbefehl erlassen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: