Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1630) Handtaschendiebstahl durch zwei 14-Jährige

      Nürnberg (ots) - Am 08.08.2001, gegen 16.15 Uhr, wurde eine
59-jährige Rentnerin Opfer eines dreisten Diebstahls. Die
Nürnbergerin fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg unter der
Dr.-Gustav-Heinemann-Brücke in Nürnberg. Zwei Jugendliche auf
einem Kunstrad - der eine saß, der andere stand hinter ihm -
überholten die Frau. Dann verspürte die 59-jährige einen Stoß
und bemerkte, dass sich ihr Rucksack, der sich in einem Korb auf
dem Gepäckträger befand, gestohlen worden war. Im Rucksack
befanden sich Bargeld und ein Mobiltelefon im Gesamtwert von 425
DM.

    Die Nürnberger Polizei konnte nun einen 14-jährigen Schüler als Tatverdächtigen ermitteln. Dieser ist dringend verdächtig, zusammen mit einem 14-jährigen Jugoslawen den Diebstahl begangen zu haben. Der 14-jährige Jugoslawe war vom 02. bis 14.08.2001 von seinen Pflegeeltern als vermisst gemeldet. Seit seinem Aufgriff am 14.08.2001 lebt er in einer Jugendeinrichtung in Oberbayern. Der andere 14-Jährige bestreitet die Tat.

    Das Handy der 59-Jährigen wurde in der Nähe des Tatortes gefunden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: