Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1435) Blitzeinbruch in Juweliergeschäft in Schwabach

    Schwabach (ots) -     Mit Brachialgewalt drangen am Samstag, 28.07.01, gegen 04.00 Uhr, drei osteuropäische Täter in ein Juweliergeschäft in der Ludwigstraße ein.

    Zur Tatausführung hatte das Trio tags zuvor in Nürnberg einen Pkw Mercedes-Kombi entwendet. Mit diesem Fahrzeug fuhren sie rückwärts mit solcher Wucht durch die verschlossene Eingangstüre des Juweliers, dass der Pkw erst nach mehr als 4 Metern im Ladeninneren zum Stehen kam.

    Anschließend räumten die Täter aus verschiedenen Vitrinen Schmuck und Uhren in eine mitgebrachte Reisetasche.

    In der Nähe des Tatorts hielt sich ein Taxifahrer auf, der durch einen lauten Knall auf den Vorfall aufmerksam wurde. Als er sich dem Geschäft näherte, fuhr der Mercedes mit zwei Insassen weg. Ein weiterer Täter, der sich noch im Laden befand, versuchte zu Fuß zu flüchten.

    Der 48-jährige Taxifahrer aus Schwabach, bei dem es sich um einen früheren Boxtrainer handelt, überwältigte den 25-jährigen Täter, verständigte seine Zentrale und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

    Die mit Schmuck und Uhren im Gesamtwert von mehreren 100.000 DM gefüllte Reisetasche konnte im Geschäft sichergestellt werden. Ob sich die beiden Flüchtigen im Besitz weiterer Beute befanden, ist noch unklar.

    Das entwendete Tatfahrzeug wurde kurze Zeit später in Nürnberg, Ortsteil Katzwang, verlassen und beschädigt aufgefunden.

    Die Höhe des Sachschaden, der an dem Juweliergeschäft entstand, beträgt etwa 30.000 DM. An dem entwendeten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 DM.

    Die Staatsanwaltschaft Nürnberg stellte Haftantrag gegen den Festgenommenen beim zuständigen Ermittlungsrichter

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Einsatzzentrale
Telefon: 09122-927-224
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: