Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2196) Entwarnung - kein verdächtiger Gegenstand gefunden

Nürnberg (ots) - Bei der Absuche am 12.12.2013 in einem Parkhaus am Hauptbahnhof Nürnberg ist kein verdächtiger Gegenstand gefunden worden.

Am Donnerstagmorgen, kurz vor 08:00 Uhr, hatte die Polizeieinsatzzentrale einen Hinweis auf einen verdächtigen Gegenstand in einem Parkhaus am Hauptbahnhof Nürnberg erhalten. In Absprache mit der Bundespolizei sperrten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte zunächst den Bereich des Parkhauses ab. Nachdem zwei Diensthunde in der ersten Parkebene im Bereich eines dort geparkten Pkw anschlugen, wurde der Absperrbereich auf Anordnung der Einsatzleitung dahingehend erweitert, dass auch die Osthalle des Hauptbahnhofes Nürnberg gesperrt wurde. Zudem leitete die Bahn Züge auf den Gleisen Nr. 1, 2 und 3 um.

Um kein weiteres Risiko einzugehen, wurden Kräfte der Technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes angefordert. Eine Überprüfung des geparkten Pkw durch die Einsatzkräfte - die Fahrzeugbesitzerin war zwischenzeitlich eingetroffen - erbrachte keine Hinweise auf einen gefährlichen Gegenstand. Auch bei der folgenden Absuche des Parkhauses konnte Entwarnung gegeben werden.

Die Absperrmaßnahmen wurden deshalb gegen 11:15 Uhr wieder aufgehoben. Das Anzeigen der Hunde dürfte darauf zurückzuführen sein, dass in dem Fahrzeug Baumaterialien und Markierungsspraydosen transportiert werden.

Gegen den bislang anonymen Bedroher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: