Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1197) Ladung verloren - Autobahn ölverschmutzt

Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 28. Juni 2001, gegen 05.45 Uhr, kam es auf der A 73 im Baustellenbereich des Autobahndreiecks Feucht, Fahrtrichtung München, Landkreis Nürnberger Land, zu einem Verkehrsunfall, bei dem die Autobahn durch Öl verschmutzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von 120.000 DM entstand. Ein 38-jähriger slowenischer Lkw-Fahrer geriet mit seinem 40 t Lastzug, beladen mit 23 t Motorenöl in 5 l-Kanistern, aus Unachtsamkeit nach rechts an die Betonschrammwand. Dabei wurde die Bordwand aufgerissen. Die Ladung verrutschte und ein Großteil der Kanister fiel auf die Fahrbahn. Ca. 200 Kanister platzten auf, die Fahrbahn war durch Ölverschmutzung unpassierbar und musste in Fahrtrichtung München für mehrere Stunden gesperrt werden. Ein Großteil des ausgelaufenen Öls versickerte im Erdreich, konnte jedoch abgebaggert werden. Eine Gefährdung für die Umwelt bestand nach Auskunft des Wasserwirtschaftsamtes Roth nicht. Das auf der Fahrbahn befindliche Öl wurde durch THW Roth und Lauf sowie durch die Feuerwehr Feucht mit Ölbindern gebunden und mit mehreren Kehrmaschinen beseitigt. Der Verkehr konnte nach einiger Zeit über die Gegenfahrbahn einspurig in beiden Richtungen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122-927-220 Fax: 09122-927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: