Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2096) Zwei Straftaten dank AFIS-Treffer geklärt

Nürnberg (ots) - Durch die Auswertung von Fingerabdrücken im AFIS (Automatisiertes Fingerabdruckidentifizierungssystem) scheinen ein Gelddiebstahl aus einem Haus und ein Büroeinbruch vom August diesen Jahres geklärt.

Im ersten Fall ist eine 23-Jährige reisende Täterin aus dem Raum Köln dringend tatverdächtig, deren Aufenthalt zur Zeit nicht bekannt ist.

Zwei zunächst unbekannte Frauen verschafften sich am 12. August in Begleitung eines 4-jährigen Kindes Zutritt zum Haus eines 89-jährigen Rentners. Unter dem Vorwand, die Toilette benutzen zu müssen, überredeten sie den Mann, sie in die Wohnung zu lassen. Während der Rentner von einer der Frauen in ein Gespräch verwickelt wurde, verließ die andere unbemerkt die Toilette und entwendete Bargeld in geringer Höhe.

Im zweiten Fall brach ein Unbekannter im Lauf des ersten Augustwochenendes (02.-05-08.13) ins Büro eines Nürnberger Kindergartens ein. Der Einbrecher entwendete Bargeld und einen Laptop im Gesamtwert von einigen hundert Euro. Hier richtet sich der dringende Tatverdacht nun gegen einen 15-jährigen Nürnberger.

Der Spurensicherung gelang es, an beiden Tatorten Fingerabdrücke zu sichern, die nun zu beiden Tatverdächtigen führten.

Rainer Seebauer/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: